Die Automobiltechnik befindet sich in einem bislang nie gekannten Wandel. Wurden bislang fast ausschliesslich Automobile mit Verbrennungsmotoren, wie Diesel- oder Ottomotoren zugelassen, so werden heute immer häufiger Automobile mit Hybridantrieben oder mit reinen elektrischen Antrieben auf unseren Strassen angetroffen. Hinzu kommt, dass sich extrem diversifizierte Technik im Automobil in einer bislang nie gekannten Geschwindigkeit in allen Richtungen weiterentwickelt.

Damit die Kfz.- Ausbildung auf dem aktuellen Stand der Technik im Lycée Technique du Centre durchgeführt werden kann, stellt Grand Garage de Luxembourg S.A. einen LEXUS NX300 Hybrid für die Ausbildung der Schüler, Lehrlinge und für die Vorbereitungskurse zur Meisterprüfung der Sektion «Mécatronicien d’autos et de motos», für 3 Jahre zu Verfügung.

Der Managing Director Antonio Amaral, sowie der technische Direktor Ralph Berg von «Toyota et Lexus Belgium Importateur» überreichten am Freitag den 7ten Juni 2019 in der Ausbildungswerkstatt für die Kfz-Technik des Lycée Technique du Centre den Fahrzeugschlüssel an Schuldirektor Jean-Paul Lenertz. Es hatten sich etliche schulexterne Gäste, die Direktionsmitglieder und die Ausbilder von Kfz-spezifischen Berufen des Lycée Technique du Centre eingefunden.

Marco Moes, Lehrer für die technische Ausbildung des Lycée Technique du Centre, der diese Vereinbarung mit Antonio Amaral arrangiert hat, informierte bei der begleitenden Ansprache die Anwesenden, dass dieses Fahrzeug der Schule nun offiziell für 3 Jahre zu Verfügung gestellt werde. Anschliessend werde es wieder von Toyota/Lexus eingezogen und durch ein Fahrzeug neuester, Generation ersetzt, um der rasant fortlaufenden Digitalisierung in der Diagnosetechnik Rechnung zu tragen.

Herr Moes betonte, dass diese Vorgehensweise optimale Voraussetzungen für die Schule bedeute, um die Schüler an jeweils aktuellem Material zu unterrichten. Auf diese Art und Weise ist es möglich eine zeitgemässe Fehlerdiagnose sowie das Arbeiten am Hoch-Volt System zu ermöglichen. Überlebenswichtig ist es beim Arbeiten an Hoch-Volt Fahrzeugen die 5 Sicherheitsregeln kennen zu lernen und umsetzen zu können.
Die Auszubildenden erhalten des weiteren die Möglichkeit an einem zeitgemässen Fahrzeug Fehlerspeicher auszulesen, Fehlercodes zu interpretieren, Messungen mit Oszilloskop oder Multimeter durchzuführen, Diagnosen zu erstellen, Wartungen und Reparaturen vorzunehmen.

Das Lycée Technique du Centre zeigt sich äusserst dankbar für dieses Abkommen, weil ihm hierdurch die enormen Kosten zur Anschaffung von modernen Personenkraftwagen mit Elektro- oder Hybridantrieb erspart bleiben. Zudem ist man äusserst erfreut darüber, dass diese Vereinbarung gerade mit Toyota/Lexus, einem Pionier und Führer in Sachen Hybrid-technik, getroffen wurde.
Laut Aussagen der zuständigen Ausbilder befinden sich sämtliche Berufe im Kfz-Bereich in einem beträchtlichen Wandel, und dies nicht nur in Bezug auf die zu vermittelnden Inhalte, sondern auch in Bezug auf die Art wie Wissen vermittelt wird. Wurden die theoretischen Grundlagen vor einigen Jahren ausschliesslich mittels Bücher vermittelt, so werden heute zunehmend Computerprogramme begleitend für die Wissensvermittlung verwendet.
Somit ist die up to date Hybrid-Technik des Lexus X300 das perfekte Bindeglied zwischen der klassischen Ausbildung zum Automobilmechaniker oder Automobiltechniker und der modernen, seit 2016 am LTC in den Schulalltag integrierten, Webbasierten Lernplattform ELECTUDE, die weltweit führende E-Learningsoftware für den Automobilbereich. Hier kann sich jeder eingeschriebener Schüler der Automechatroniker Sektion im Lycée Technique du Centre auch von zuhause aus einloggen um sich auf diese Weise fortlaufend und uneingeschränkt weiterbilden zu können! Die besagte E-Learning-Software für den Automobilbereich hat mit seinen anschaulichen Animationen bei den Schülern und den Lehrer bislang einen grossen Zuspruch gefunden.

Wie so manche technische Berufsausbildung leidet auch das Automobilhandwerk unter Nachwuchsmangel in der Technikerausbildung. Dieses Phänomen betrifft auch das in der Hauptstadt gelegene Lycée Technique du Centre, das den Techniker in der Kfz-Mechatronik seit 1993 ausbildet. Andererseits ist der Arbeitsmarkt auf der Suche nach hochspezialisierten Fachkräften wie dem Techniker in der Kfz-Mechatronik. Unseren Technikern wird regelmäßig während ihrer obligatorischen Praktika in den unterschiedlichen Fachwerkstätten, ein zukünftiger Arbeitsplatz angeboten. Dies sollte genug Ansporn sein, für junge Leute, diesen Beruf zu ergreifen.

Hhybridtechnik

Like us on Facebook

aujourd'hui ou prochainement

3 Fév
Visite - MUDAM - 4GIGF2
03.02.2020 08:05 - 13:00
Visite - MUDAM - 4GIGF2
Date 03.02.2020 08:05 - 13:00
4 Fév
Visite - Rehazenter - DC2IA1
04.02.2020 08:00 - 12:00
Visite - Rehazenter - DC2IA1
Date 04.02.2020 08:00 - 12:00

106, avenue Pasteur
L-2309 Luxembourg - Limpertsberg

Tel.: (+352) 47 38 11 - 1
Fax: (+352) 47 38 11 - 333

Contactez-nous par email

6, rue Coudenhove - Kalergi
L-1359 Luxembourg - Kirchberg

Tel.: (+352) 43 43 32 - 1
Fax: (+352) 43 43 32 - 333